| Gesund und schön, monte mare |

Erkältungen keine Chance geben und Abwehrkräfte stärken

Wind, Regen, frostige Temperaturen – in der nasskalten Jahreszeit haben Erkältungsviren wieder Hochsaison. Überall um einen herum, in Büros, U-Bahnen, Bussen, Restaurants und Kinos wird geniest und geschnieft. Umso wichtiger ist es, sein Immunsystem rechtzeitig zu stärken, damit es die möglichen Ansteckungen effektiv abwehren kann.

Eine gute Vitalstoffversorgung stärkt die Abwehr

Täglich ein Spaziergang an der frischen Luft bringt die Immunabwehr in Schwung. Foto: djd/tetesept

Täglich ein Spaziergang an der frischen Luft bringt die Immunabwehr in Schwung.
Foto: djd/tetesept

Ein entscheidender Ansatz hierfür ist eine bewusste und gesunde Ernährung, die viele Vitalstoffe liefert – allen voran Vitamin C sowie Zink und Selen. Diese Vitalstoffe gehören zu den wichtigsten Helfern für die Abwehrkräfte, wie das Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de bestätigt. Sie sind beispielsweise besonders reichlich in Weizen- und Haferflocken, Käse, Milch, Fisch, Zitrusfrüchten, roter Paprika, Acerolabeeren sowie Sonnenblumen- und Cashewkernen enthalten. Allerdings bleiben in der Alltagshektik ausgewogene, über den Tag verteilte Mahlzeiten oft auf der Strecke. Die Folge: Es werden nicht immer alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe in ausreichender Menge aufgenommen. Dann kann vor allem in der kalten Jahreszeit der Nährstoffbedarf stark erhöht sein. Ein Nahrungsergänzungsmittel wie “tetesept Immusan C” kann jetzt sinnvoll sein. Als wohlschmeckende Trinkampulle oder Heißgetränk liefert es die für die Abwehr wichtigen Vitalstoffe Vitamin C, Zink und Selen in hochdosierter Form.

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist wichtig. Foto: djd/tetesept

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist wichtig.
Foto: djd/tetesept

Abhärten und Hygiene beachten

Aber man kann noch mehr tun: Abhärtung ist beispielsweise ein wichtiger Faktor. Dazu tragen regelmäßige Saunagänge, Wechselduschen und Bewegung an der frischen Luft bei. Wer sich außerdem viel unter Menschen und an öffentlichen Plätzen aufhält, sollte möglichst oft die Hände waschen – 20 Sekunden gründlich einseifen und gut mit warmem Wasser abspülen. Wichtig ist auch passende, witterungsgerechte Kleidung. Wer warme, trockene Füße hat, Kopf, Hals und Ohren vor Kälte schützt und bei Nässe eine regenfeste Jacke trägt, ist schon einmal gut gewappnet.

Infekte auskurieren

Wenn es einen trotz aller Vorsicht erwischt hat, sollte man einige Tipps beherzigen, um schnell wieder fit zu werden: Bei Infekten braucht der Körper Ruhe, also für ausreichend Schlaf sorgen und Stress möglichst meiden. Auch eine gute Nährstoffversorgung unterstützt den Organismus beim Regenerieren – mehr dazu unter www.tetesept.de. Empfehlenswert ist auch ein zehnminütiges Erkältungsbad – und danach direkt ins Bett gehen. Außerdem sollte man viel trinken, das hilft, festsitzenden Schleim in den Nebenhöhlen und den Bronchien zu lösen.

Kommentare

  • 3. Oktober 2014

    Bernd L.

    Das letzte Thema was Sie anschneiden ist wirklich wichtig. Ich habe allzu oft mich nicht richtig auskuriert und dann hat sich der Infekt in die länge gezogen.
    Vielen Dank für den aufschlussreichen Artikel.

  • 29. September 2014

    Julia / BIOY

    Bei akuter Erkältung hilft eine gute Mütze Schlaf und eine Menge Ingwer-Tee oder Sanddorn-Saft weiter. Aber das beste Gegenmittel ist natürlich Vorbeugung durch ein starkes Immun-System.

    Viele Grüße
    Julia


Hinterlasse eine Antwort


vier × = 8

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht