Erstes monte mare Hotel in Andernach eröffnet

Auf den Tag genau 6 Jahre nach der Eröffnung des monte mare SAUNA – SPA – SPORTS in Andernach beginnt für monte mare ein neuer Abschnitt der Unternehmensgeschichte. Die Unternehmensgruppe erweitert ihr Portfolio und eröffnet am 28. April in der Bäckerjungenstadt am Rhein nach nur 14 Monaten Bauzeit ihr erstes monte mare Hotel.

Einzigartige Verbindung aus Wellness- und Businesshotel – Investitionssumme rund 4,3 Millionen Euro

Zahlreiche geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft konnten sich bereits bei der Einweihungsfeier am 27. April einen Einblick in das neueste Vorzeigeobjekt des Unternehmens verschaffen. Ab sofort können sich Gäste bei monte mare in Andernach nicht nur tagsüber beim Sport auspowern oder in der Sauna entspannen. In 16 geräumigen Doppelzimmern und vier exklusiven Suiten wird auch für eine erholsame Nachtruhe gesorgt.

„Wir haben rund 4,3 Millionen Euro in den Bau des Hotels in meiner Heimatstadt Andernach investiert“, erläutert Herbert Doll, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der monte mare Unternehmensgruppe. „Mit der Eröffnung ging für mich ein lang gehegter Traum in Erfüllung“.

Der viergeschossige Neubau in der Andernacher Klingelswiese ist räumlich mit der bereits bestehenden Anlage verbunden und bietet sowohl für Kurzurlauber als auch Geschäftsreisende ideale Voraussetzungen. „Die Verbindung aus Wellness- und Businesshotel ist in der Region einzigartig und spiegelt die innovative Vorreiterrolle unseres Unternehmens wider“, erklärt Patrick Doll, Mitglied der monte mare Geschäftsführung. Mit dem Anschluss an den Sauna-, Wellness- und Fitnessbereich bietet das Hotel eine Wohlfühloase, die allen Ansprüchen gerecht wird – und darüber hinaus Möglichkeiten für Tagungen, Seminare und Firmenfeierlichkeiten aller Art. „Mit unserem ersten Hotel haben wir hier in Andernach die ideale Kombination für Kurzurlauber und Geschäftsreisende geschaffen.“

Andernachs Bürgermeister Claus Peitz zeigt sich ebenfalls begeistert: „Das monte mare Hotel ist eine Bereicherung für Andernach und macht unsere schöne Stadt noch attraktiver - insbesondere auch für Gäste von außerhalb, die ihren Kurzurlaub in unserer Region verbringen." Das zeigen auch die Buchungszahlen. „Das neue monte mare Hotel wird bereits vor der Eröffnung gut angenommen“, erläutert Matthias Jehle, Mitglied der monte mare Geschäftsführung. „Unsere Wellnesswochenenden sind schon gut gebucht – von Gästen aus ganz Deutschland, aber auch aus der unmittelbaren Nähe wie Koblenz, Neuwied oder Mülheim-Kärlich. Wir sind sehr zufrieden und wirklich dankbar, dass die Menschen der Marke monte mare ihr Vertrauen schenken.“

Luxuriöses Design mit edlen Materialien aus der Region

Das Design des Hotels verbindet eine hochwertige Ausstattung mit extravaganten Ideen – umgesetzt mit edlen Materialien aus der Region. So sind beispielsweise die Waschbecken in den Suiten aus Mendiger Basalt und aus einem Block geschnitten. Die Gesamtnutzfläche des Hotels umfasst 2500 Quadratmeter. Jedes der 16 Doppelzimmer ist mit mehr als 30 Quadratmetern größer als ein durchschnittliches Hotelzimmer. Die vier Luxus-Suiten im Obergeschoss sind das Aushängeschild des Hotels und bieten einen einmaligen Blick über das Mittelrheintal. Sie sind thematisch an die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde angelehnt und überzeugen auf rund 50 Quadratmetern durch Einzigartigkeit in Komfort und Funktionalität sowie liebevolle Details in der Gestaltung. So bildet ein Kamin mit Feuerstelle beispielsweise das Zentrum der Suite „Feuer“ und verbreitet eine behagliche Gemütlichkeit und Wärme. Im komfortablen Wasserbett oder in der großen Badewanne entspannen Gäste in der Suite „Wasser“. Das Motto „Luft“ wird in der gleichnamigen Suite schon beim Betrachten der Einrichtung sichtbar, denn Bett und Sitzgelegenheiten schweben, zudem kann man auf dem „Skywalk“ Ausblick und frische Luft genießen. Die Suite „Erde“ hingegen schafft mit natürlichen Grünelementen eine Wohlfühlatmosphäre, die alle Sinne anspricht. Ein besonderes Highlight ist hier die integrierte Dampfsauna.

Hintergrundinformationen
Im April 2012 hat das monte mare in Andernach eröffnet – mit einer bis dato einzigartigen Kombination aus modernem Fitnessstudio und stilvoller Wellnessanlage. Im Jahr 2013 wurde die Anlage zum ersten Mal um einen gemütlichen Wintergarten – die Orangerie – erweitert. Im September 2015 wurde der nächste Anbau mit zusätzlichen Ruheflächen und den einzigartigen SALZWELTEN eröffnet. monte mare investierte dafür weitere 1,7 Mio. Euro in den Standort Andernach.