| Gesund und schön, Wellness-Weltreise |

Fußmassage – entspannend und belebend

Der menschliche Fuß ist ein Wunderwerk der Natur: 26 Knochen, 27 Gelenke, 32 Muskeln und 107 Bänder tragen unseren gesamten Körper. Im Laufe unseres Lebens umrunden wir die Erde bis zu drei Mal. Grund genug, unseren Füßen etwas Gutes zu tun. Rund 1700 Nervenenden und viele Reflexpunkte können wir mit einer Fußmassage stimulieren. Tipp: Im September 2012 bieten wir innerhalb der monte mare Wellness-Weltreise Fußmassagen zum Aktionspreis an.

Fußmassage – Wohltat nicht nur für die Füße
Das Schöne an einer Fußmassage ist, dass über die direkte Wohltat für die Füße hinaus der gesamte Körper „angesprochen“ wird. Fußmassagen eignen sich hervorragend bei Stress- und Kopfschmerzgeplagten. Auch kann eine Fußmassage für neue Vitalität sorgen. Des Weiteren wirkt sie sich positiv auf die Muskulatur aus, auf den Stoffwechsel, das Immunsystem und die Durchblutung. Eine gute Fußmassage unterstützt die Regenerierung der Lebensenergie und aktiviert unsere Selbstheilungskräfte.

Einfach selber durchführen: Anleitung für die Fußmassage
Da man leider nicht immer einen Masseur „zur Hand“ hat, der einem die Füße durchknetet, kann man auch ganz einfach selber Hand am Fuß anlegen. Großer Vorteil: Sich selber kann man nicht kitzeln! Ihr solltet Euch zunächst ganz bequem hinsetzen und die Beine leicht hoch lagern. Massageöl oder auch ein Fußbalsam am besten sparsam verwenden, damit Ihr nicht abrutscht. Übrigens: Das Massageöl kann man auch selbst herstellen. Der Daumen ist für eine Massage ein wichtiges Werkzeug, aber nicht das Einzige. Damit Ihr Euer Daumengelenk entlastet, könnt Ihr speziell zum Bearbeiten der Fußsohle genauso gut die ganze Hand nutzen oder auch die Fingerknöchel. Grundsätzlich gilt es, einige Regeln bei der Fußmassage zu beachten:

  • Druckempfindliche Stellen sanft behandeln und den Druck nur langsam steigern – Schmerzen solltet Ihr über den sogenannten Wohlfühlschmerz hinaus nie empfinden.
  • Bei der Ferse darf man ruhig etwas kräftiger anpacken, die Fußmitte, den Ballen und die Zehen eher sanfter behandeln.
  • Richtung bestimmt Wirkung: Massiert man von den Zehen zu den Ballen hin, ist die Wirkung anregend. Andersrum wirkt es entspannend.

[aartikel]3833814438:left[/aartikel]

Bevor Ihr richtig loslegt, solltet Ihr den Fuß erst einmal aufwärmen. Dazu einfach den Fuß eine Weile zwischen beiden Handflächen halten, sanft reiben und im Kreis im und gegen den Uhrzeigersinn drehen.  Dann mit der Hand den ganzen Fuß mehrmals streichen – entweder mit beiden Händen oder mit einer Hand, während die andere die Sohle stützt. Auch zwischen den Zehen sind Streichungen sehr angenehm. Die Zehen jeweils einzeln kreisen lassen und vom Ansatz bis zur Spitze massieren. Beispielsweise mit dem Raupengriff – dazu den Daumen wie eine Raupe bewegen. Zehen können weiterhin noch sanft gezupft werden. Im Anschluss mit den Fingerspitzen beider Hände mit leichtem Druck die Knöchel umkreisen. Noch einmal final die Füße ausstreichen und halten. Allgemein gilt – Ihr wisst am besten, was sich gut anfühlt.

Willkommen Daheim!
Die Wellness-Weltreise bei monte mare kommt sozusagen nach Hause. Und da wir unserem Land eine Menge Wanderbegeisterte haben, bieten wir Euch als Monatsangebot die Fußmassagen zum Sonderpreis an.

Kommentare

  • 27. Oktober 2016

    Mia

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nie eine hatte. Klar mal einbisschen Wellness, in die Sauna oder ein Dampfbad. Aber eine Fußmassage hatte ich noch nie.

    Sollte ich vielleicht mal ausprobieren :-)

  • 26. September 2016

    Franziska

    Super Artikel. Viele Leute wissen ja garnicht wie Gesund und wohltuend eine Fußmassage ist. Der Tipp mit dem Öl ist Goldwert !!!!

  • 5. November 2015

    Ingrid

    Der Tipp das Fußmassageöl selbst herzustellen ist super! Da werde ich mir gleich mal ein paar gute Rezepte heraus suchen. Oder hättet ihr vielleicht gute Ideen, die ihr hier mit uns teilen könnt?

  • 23. Oktober 2012

    Fussmassagen

    …sind herrlich! Mir gefällt, wie hier bis ins Detail gegangen wird. Der Text lässt sich wirklich gut lesen. Auch wenn ich etwas kitzlig am Fuss bin – liebe ich Fussmassagen. 5 Sterne von mir!


Hinterlasse eine Antwort


9 + = achtzehn

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht