| Wellness-Weltreise |

Ein Ferienhaus in Dänemark – der Traum von Gemütlichkeit

Jeder kennt wohl den Song Probier’s mal mit Gemütlichkeit. Wenn damit ein Land beschrieben werden kann, dann ist es Dänemark. Grund genug, sich näher mit dem Königreich zu beschäftigen und was es so einzigartig macht: Es besticht mit einer besonders hohen Familienfreundlichkeit, Stränden soweit das Auge reicht und Dänen sind auch besonders hundefreundlich. Kurz um, der geliebte Vierbeiner darf mit in den Familienurlaub. Doch das Land hat auch für Singles, Paare, Naturliebhaber, Wanderer, Angler oder Reiter eine ganze Menge zu bieten. Und das Beste ist, das Meer haben Sie stets in kurzer Zeit mit dem Auto erreicht. So können Sie also einen Strandurlaub perfekt mit Abenteuer, Kultur oder auch dem bunten Treiben in der Hauptstadt Kopenhagen verbinden.

Ferienhausurlaub für Familien – Unabhängigkeit pur

Im Urlaub lassen wir gerne alle mal fünf gerade sein und jeder möchte sich ausspannen. Für Familien eignet sich ein Ferienhaus perfekt als Rückzugsort, an dem jeder Ruhe findet. Nirgendwo ist es so schön, einfach mal die Seele baumeln zu lassen, später als sonst zu frühstücken und das Leben zu genießen. Der größte Vorteil ist die Unabhängigkeit von möglichen Essenszeiten, wie sie beispielsweise in Hotels üblich sind.

Ferienhaus in DaenemarkAbenteuerlustige dagegen finden schnell einen guten Ausgleich vor der Tür: Doch manchmal scheint es gar zu anstrengend, mit Kindern und Unmengen an Spielsachen zum Strand zu laufen. Wie gut, dass man einige Strände sogar mit dem Auto befahren darf. So steht einem ausgedehnten Badespaß nichts mehr im Wege.

Perfekt für Angler – Ferienhäuser in der Nähe von Seen

Das perfekte Anglerglück wartet in Dänemarks fischreichen Seen sowie im Meer. Einige Ferienhäuser richten sich direkt an Angler und verfügen über viele Kühl – und Gefriermöglichkeiten, um die fangfrischen Fische bestens zu lagern. Auch die Zubereitungsflächen sind dementsprechend groß. Es gilt nun nur noch die Angel auszuwerfen und zu hoffen, Schollen, Makrelen, Hering oder Dorsch, Wolfsbarsch oder Steinbutt zu fangen. Dabei ist eine spezielle Angelprüfung nicht nötig, eine staatlich anerkannte Anglerkarte gibt es nahezu überall in Dänemark – zum Beispiel in Angelgeschäften oder bei der Post oder Touristeninformationen.

An den sogenannten Put & Take Seen erwarten Sie ideale Bedingungen zum Angeln: Reiche Fischbestände verschiedener Arten, witterungsgeschützte Sitzgelegenheiten, Toiletten und vieles mehr. Mit dem Erwerb der eben erwähnten Anglerkarte, darf jeder in diesen Seen fischen. Das Geld fließt in die Erhaltungsmaßnahmen rund um die Seen und Fischbestände zurück.

Doch auch an der Nordsee oder Ostsee lässt es sich gut fischen: Das Heringsfestival in Hvide Sande an der Nordsee ist für viele Angler ein Highlight, das man in Dänemark gesehen haben muss. Die Gezeiten stellen dabei eine besondere Herausforderung dar.

Jetzt wird’s tierisch – Dänemark hat ein Herz für Vierbeiner

Vor der Einreise lohnt sich noch einmal die Überprüfung des Heimtierausweises, der Tollwutimpfung und des Chips – alle drei sind Pflicht bei der Einführung eines Hundes ins Land. Und auch eine aktuelle, in Dänemark gültige Hundehaftpflichtversicherung ist eine gute Ergänzung für einen entspannten, ruhigen Urlaub.

Familienurlaub mit HundHunde sind in Dänemark vielerorts gern gesehene Gäste – auch in Ferienhäusern. Manche stehen auf großzügigen, eingezäunten Grundstücken und bieten so dem Vierbeiner mehr Bewegungsfreiheit. Und in den Hundewäldern dürfen sie ebenfalls ganzjährig frei herumlaufen, buddeln und spielen. Auch in vielen Freizeitparks wie dem Legoland bei Billund, bei Open-Air-Festivals oder im Zoo sind Hunde erlaubt.

Viele Hunde lieben es am Strand herumzutollen und auch das ist außerhalb des Sommers auch ohne Leine meistens kein Problem: Durch die Gezeiten bietet der Strand an der Nordsee zweimal am Tag besonders viel Spielfläche. An der Ostsee dagegen können Vierbeiner den ganzen Tag im Wasser herumtollen. Apropos Wasser, der Salzgehalt in der Ostsee ist niedriger und daher brennt das Wasser auch weniger in den empfindlichen Pfoten.

Die ausgedehnten Landschaften und Naturparks bieten nicht nur Hundeliebhabern, Wanderern und Naturliebhabern genügend Möglichkeiten das Land kennenzulernen. Auch vom Pferderücken aus können Sie bzw. Kinder Ihre Umgebung erkunden. Die nächste Reitschule ist meistens nicht weit und es werden beispielsweise geführte Ausritte oder entspannte Kutschfahrten angeboten.

Fazit – ein Ferienhaus in Dänemark bietet ungeahnte Vielfalt

In Dänemark erwarten Sie zahlreiche Abenteuer am Strand von Nord – oder Ostsee, aber auch das Inland hat viel zu bieten. Ganz egal, ob Sie nun Ruhe und Entspannung, oder das nächste Abenteuer suchen, ein Ferienhaus in Dänemark ist der perfekte Ausgangspunkt.

Bildnachweis:
www.pixabay.com

 

Kommentare

  • 1. Juni 2019

    Marc Wiersema

    Super Bericht. Ich selbst liebe die Insel Börgerende und kann sie nur empfehlen.. Hier profitiert man vor allem auch von den tollen fast mediterranen Wetterbedingungen..

  • 21. Mai 2019

    Domi

    Dänemark ist wirklich ein schönes Land! Ich war schon mehrere Male dort. Leider hat es beide Male 2 Wochen durchgeregnet. Aber wir haben das beste daraus gemacht :)


Hinterlasse eine Antwort


5 × zwei =

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht