| Sport und Fitness, Tauchen und Meer |

Rückblick: Halbfinale der Dive Trophy 2017 im monte mare Tauchzentrum

Mit Spannung erwarteten alle Teilnehmer den Tag für das Halbfinale der Dive Trophy, die am Samstag den 21. Oktober 2017 im monte mare Tauchzentrum in Rheinbach stattfand. Ausgerichtet wurde das Event von SSI im monte mare Rheinbach, bei dem sich unter anderem Frau Erna Röhl und ihr Team um die Koordinierung der Organisation kümmerten. Dies gelang vor allem mit der tatkräftigen Unterstützung der weiteren Sponsoren MARES, Chris Benz, Scubapro, DiveAssure und der Tauchzeitschrift unterwasser sowie des Robinson Clubs Soma Bay. Dieses Engagement zahlte sich für alle Teilnehmer aus, denn es war ein Tag voller Spaß und Spannung. So galt es für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an vier unterschiedlichen Stationen ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen:

  • Tarieren
  • Streckentauchen
  • Gleichgewicht
  • Tauchwissen

In den Pausen zwischen den Stationen und dem reichhaltigen Mittagsbuffet blieb genug Zeit, um sich mit anderen Tauchern auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und das schöne Wetter zu genießen.

dive trophy 2017Von insgesamt über 20.000 angemeldeten Teilnehmern, die in der Tauchsaison 2016/2017 Punkte sammelten, bekamen letztlich die 100 Besten eine Einladung zu diesem Halbfinale. Dass sich das Team monte mare mit neun Taucherinnen und Tauchern qualifizieren konnten, ist der qualitativ hochwertigen und engagierten Ausbildung im Hause zu verdanken. Dank Erna Röhl und Sascha Jügel sowie dem kompletten Tauchteam des monte mare Rheinbach waren unsere Kenntnisse und Fähigkeiten so gut, dass es uns ohne vorheriges Training gelang, sechs mit Preisen dotierte Plätze zu ergattern. Neben den ersten zehn Plätzen für das Finale im Robinson Club Soma Bay, wurden weitere hochwertigen Sachpreisen der Sponsoren vergeben. So konnten sich die Teilnehmer über Uhren, Tauchcomputer, Tauchtaschen, Atemregler und vieles mehr freuen. Drei Tauchbuddys des monte mare gewannen an diesem TagSachpreise, drei weitere haben sich für das Finale und damit für die Reise nach Ägypten, in den Robinson Club Soma Bay, qualifiziert.

Mit großer Spannung geht es nun vom 23.-30. November zur Endausscheidung. Wer weiß, vielleicht kommt der Gewinner der Dive Trophy 2017 aus dem Hause monte mare. Träumen ist schließlich erlaubt.

Kommentare

    Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe den ersten Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort


× 4 = zwanzig acht

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht