| Schwimmen und Baden |

Auch im Alter immer in Bewegung bleiben

Dass regelmäßiges Schwimmen den Körper fit und geschmeidig hält, ist allgemein bekannt. Ganz automatisch werden beim Schwimmen alle Muskelgruppen gleichzeitig trainiert – es handelt sich also um ein absolut gelenkschonendes und sanftes Ganzkörpertraining. Schwimmen ist dadurch für alle Altersgruppen gleichermaßen zu empfehlen, wobei ältere Menschen besonders stark von der Schonung der Gelenke profitieren.

Dass man dabei auch mehr erreichen kann, als „nur“ langsam seine Bahnen zu ziehen, beweist Heidi Specht aus Euskirchen. Die Hobby-Schwimmerin ist regelmäßig im monte mare in Rheinbach zu Gast und machte dort im September 2012, im stolzen Alter von 70 Jahren, das Goldene Sportabzeichen. Und zwar mit sehr guten Ergebnissen, die alle Erwartungen weit übertrafen: Ihre Zeiten entsprachen den Zeitlimits der Altersgruppe ab 18 Jahren. Senioren wie Frau Specht hätten eigentlich knapp die doppelte Zeit zur Verfügung und wären trotzdem noch im Zeitlimit.

Das Motto von Frau Specht ist eigentlich simpel: „Vorbeugen ist besser als heilen: Es ist nie zu spät, um fit zu werden oder zu bleiben.“ So gehören neben viel Bewegung auch eine gesunde Ernährung und der Erhalt der geistigen Mobilität zu Frau Spechts Lebensgestaltung.

Regelmäßig führt sie die „5 Tibeter“ durch, einmal pro Woche ist Saunazeit und schon vor vielen Jahren hat sie ihre Ernährung auf Vollwertkost umgestellt. Ach ja, und natürlich das Schwimmen: Seit 45 Jahren zwei Mal pro Woche. Wir gratulieren jedenfalls zum Gold-Abzeichen und wünschen weiterhin viel Vergnügen im nassen Element.

Kommentare


Hinterlasse eine Antwort


7 + neun =

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht