| monte mare-Blog, Sport und Fitness |

Was macht eigentlich ein Fitnessökonom?

Die Fitness- und Gesundheitsbranche hat sich in den letzten 20 Jahren dynamisch entwickelt. Die Bereitschaft in die eigene Fitness und Gesundheit zu investieren wächst und insbesondere die Nachfrage nach gesundheitsorientierten, ganzheitlichen Konzepten steigt stetig an. Waren früher meist leistungsambitionierte „Bodybuilder“ im Fitnessstudio anzutreffen, sind es heute zunehmend Menschen, die den Ausgleich zum stressigen Alltag suchen und ihre Gesundheit langfristig erhalten und verbessern möchten. Der Bedarf an hochqualifiziertem Fachpersonal bekommt so einen völlig neuen Stellenwert.

Auch im Fitnessstudio „la vida sports“ im monte mare Andernach stehen individuelle Betreuung, eine persönliche Atmosphäre sowie bestens geschulte Mitarbeiter im Mittelpunkt. Die ganzheitliche Gesundheits- und Wohlfühlphilosophie zielt auf eine bessere Lebensqualität. Im Rahmen des Dualen Studiengangs „Bachelor of Arts Fitnessökonomie“ bildet daher auch „la vida sports“ Nachwuchskräfte für die Fitness- und Gesundheitsbranche aus.

Duales Studium “Bachelor of Arts Fitnessökonomie”

Der Hauptteil der Ausbildung findet im Betrieb statt. Neben den Verwaltungsaufgaben steht insbesondere der direkte Kontakt mit den Mitgliedern in Beratungen, in der Trainingsbetreuung oder in den Fitness- und Gesundheitskursen im Vordergrund.  Das Studium mit kompakten Präsenzphasen legt einen inhaltlichen Schwerpunkt auf den betriebswirtschaftlichen Bereich. Auch Personalmanagement, Recht und Vertragsrecht, Organisation, Qualitätsmanagement sowie Marketing und Vertrieb sind Teil des Lehrplans. Einen weiteren Schwerpunkt bilden natürlich Ernährungs- und Trainingswissenschaften. Hier umfassen die Studieninhalte neben der gesundheitsorientierten Ernährung insbesondere Kraft-. Ausdauer-, Beweglichkeits- und Koordinationstraining sowie rehabilitatives Training.

Durch die Kombination sportspezifischer und betriebswirtschaftlicher Inhalte im Studium sowie betrieblicher Ausbildung und Fachwissen aus der Praxis wird der Auszubildende perfekt auf die Anforderungen Führungs- und Managementaufgaben in der Fitnessbranche vorbereitet.

Fitnessökonome bei monte mare

Kilian Thon
“Nach meinem Abitur habe ich das duale Studium der Fitnessökonomie begonnen. Da Sport schon immer eine meiner größten Leidenschaften war, stand für mich eines bereits sehr früh fest: Ich möchte einen Beruf ausüben, wo ich sportlich aktiv sein kann und trotzdem gleichzeitig gute Zukunftsperspektiven habe.  Bei monte mare SPORTS bin ich da genau richtig. Die Arbeit hier ist abwechslungsreich und macht mir sehr viel Spaß. Ich führe Vitalitätschecks durch, erstelle Trainingspläne, betreue die Mitglieder auf der Trainingsfläche und heize ihnen in Kursen wie Indoor-Cycling ein. Ich weiß, ich habe die richtige Wahl getroffen”

monte mare gibt es 12 mal in Deutschland. Unter http://www.monte-mare.de/jobs finden Sie eine Übersicht aller offenen (Ausbildungs-)Stellen der Unternehmensgruppe – zum Beispiel auch Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Kommentare

  • 13. September 2017

    broderie

    Hi, just wanted to mention, I enjoyed this post.

    It was inspiring. Keep on posting!

  • 28. August 2017

    Felix Hager

    Wer als Fitnessökonom schreiben kann, findet seine Erfüllung evt. als Ghostwriter und kann dort seine Kompetenzen bei freier Zeiteinteilung einbringen.

  • 15. März 2014

    Sebastian Rimböck

    Der Beruf an sich wäre genau das Richtige, aber der zu erhaltende Lohn ist leider viel zu gering…

  • 11. September 2013

    Tina

    Die Seite hier hört sich zimlich interessant an. Der Fitnessbereich ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Bin mir nur noch nicht sicher, was genau ich machen möchte.

  • 10. Dezember 2012

    Nadesha

    Mein Traumberuf… *schmacht*
    Werde mich auch in Richtung Fitnessökonomie bewegen, sobald ich mein Abi in der Tasche hab!

    LG,
    Nadesha

  • 22. November 2012

    J. Meier

    Derzeit bin ich auch am Überlegen, wie ich meine Leidenschaft zum Sport und den Wunsch, etwas betriebswirtschaftliches zu studieren, miteinandern kombinieren kann. Dabei bin ich auf diesen interessanten Artikel hier gestoßen.
    Nun meine Frage: Gibt es da auch Möglichkeiten, einen Master darauf zusetzen? Begleitet monte mare auch Master-Studiengänge? Wenn ja, welche?

    Vielen Dank, Jana.

    • Sarah Brennecke
      26. November 2012

      Sarah Brennecke

      Hallo Jana,
      wir arbeiten im Bereich dieser Ausbildung – egal ob Bachelor oder Master – mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH zusammen. Dort finden Sie auch die angebotenen Master-Studiengänge. Wenn Sie sich für diesen Weg bei monte mare in Andernach interessieren, können Sie uns gerne eine aussagekräftige Bewerbung zusenden an:
      monte mare Bäderbetriebsges. mbH
      Herrn Patrick Doll
      Monte-Mare-Weg 1
      56579 Rengsdorf
      oder per Email an personal@monte-mare.de.
      Viele Grüße


Hinterlasse eine Antwort


− acht = 1

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht