| monte mare-Blog, Sport und Fitness |

Vital in Schliersee

Vom für Saunagäste freien Parkplatz waren es nur ein paar Schritte zum Empfang im Monte Mare Schliersee. Ich wurde freundlich empfangen, doch obwohl die Dame mir die Wege zur Umkleide und zur Sauna im zweiten Stock gut erklärte, hatte ich Schwierigkeiten, mich zurecht zu finden.

Ein Beitrag von Wellnesstester Ralf Schwoll

Im Sauna-Bereich angekommen, versuchte ich mich in dem großen aus einer modernen Holz-Stahl-Decken-Konstruktion und modern gestrichenen Betonwänden bestehenden Innenbereich zurecht zu finden. Hier befinden sich die Hopfen-Sauna und die Aufguss-Sauna jeweils mit Musikberieselung. Außerdem gibt es hier zwei Dampfbäder und ein Wirlpool, der etwas länger blubbern könnte. Der Wellness-Bereich und das Restaurant sind durch einen Gang von dem Sauna-Bereich getrennt.

In dem großen Innenbereich war ich stellenweise ganz alleine. Bei dem schönen Wetter hielten sich die meisten Gäste verständlicherweise auf der großen Sonnenterasse mit wunderschönem Blick auf den traumhaften Schliersee und die Berge auf. Der rechte Teil der Terasse gehört zum Restaurant. Die Speisen, die ich gesehen habe, haben alle einen guten Eindruck gemacht. Der Kellner war auch sehr freundlich.

[aartikel]3899058666:left[/aartikel]

Da ich einen Tag mit Kaiserwetter erwischt hatte, suchte ich mir einen Liegeplatz auf der weitläufigen Terasse. Es war gegen elf Uhr noch relativ ruhig. Insgesamt herrschte in der Anlage erholsame Stille.

Die Aufgüsse waren phantasievoll – wie z. B. die Südsee-Reise. Der Aufgießer Markus erläuterte vor jedem Aufguss, was das besondere an diesem Aufguss ist und bot jedes Mal noch eine vierte, noch intensivere Runde an. Einen sehr netten Eindruck machte auch seine Ablösung Vanessa, die Honig verteilte und die Gäste dann zum Anbeißen fand. Auf die Klangschalen-Zeremonie auf dem Wasserbett habe ich verzichtet, da ich mir die zwei Euro sparen wollte.

Auf der Terasse befindet sich noch die grosse Keno-Sauna, die für Aufgüsse verwendet wird und ein temperierter, Süßwasser-Pool mit Massagedüsen. Wer mehr schwimmen möchte, kann das Hallenbad und die Bits-Therme nutzen.

Im Großen und Ganzen habe ich mich im Monte Mare Schliersee sehr wohl gefühlt und werde gerne wieder kommen.

Kommentare

    Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe den ersten Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort


5 × = dreißig

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht