| Essen und Trinken, monte mare |

Vegetarisch oder vegan: Man ist, was man isst?!

Immer mehr Menschen setzen sich mit dem Thema Ernährung kritisch auseinander. Die fleischlose Ernährung – oder gar eine vegane Lebensweise ohne tierische Zutaten – liegt im Trend. Seit jeher achtet monte mare auf solche Veränderungen und beweist mit den vegetarischen und veganen Gerichten auf der Speisekarte, dass Saunagastronomie auch anders kann.

Pärchen bereitet gemeinsam Salat zuImmer mehr Menschen entscheiden sich, vegetarisch oder vegan zu leben. Während Vegetarier relativ weit verbreitet sind und kaum noch »auffallen«, gilt die vegane Ernährung noch als exotisch.
Eines haben jedoch beide gemeinsam: Die Ernährungsformen sind umstritten. Vegetarier und Veganer sollen einerseits gesünder leben als Fleischesser. Ein niedriger Cholesterinspiegel und ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nur zwei Beispiele für die positiven Auswirkungen dieser Lebensweise. Andererseits ist häufig die Rede von Mangelerscheinungen aufgrund einer Unterversorgung mit wichtigen Vitaminen wie beispielsweise Vitamin B12, das wichtig für die Blutzellbildung ist. Diese fehlenden Nährstoffe sollten dann – in Absprache mit einem Arzt – zugeführt werden.

Veganer vermeiden anders als Vegetarier neben Fleisch auch alle weiteren tierischen Nahrungsmittel wie Eier, Milchprodukte oder Honig. Vielen Produkten sieht man aber die tierischen Inhaltsstoffe gar nicht an. So werden beispielsweise Äpfel auf tierischer Basis gewachst oder Fruchtsäfte mit tierischer Gelatine geklärt. Wer sich in der Vergangenheit streng vegan ernähren wollte, der musste also ganz genau hinsehen und am besten auf möglichst unverarbeitete Produkte zurückgreifen. Doch der Trend zum Veganismus breitet sich weiter aus und so gibt es heutzutage
für fast alle Lebensmittel eine vegane Alternative – und auch Fertigprodukte werden schon vegan hergestellt.

Dass eine vegane Ernährung aufwendig und teuer sein muss, stimmt also nicht mehr. Dennoch leidet die vegane Küche unter dem weit verbreiteten Vorurteil, nicht abwechslungsreich und
ziemlich fad im Geschmack zu sein. Dass das nicht so sein muss, beweist monte mare mit den vegetarischen und veganen Gerichten auf der neuen Speisekarte und den wechselnden
Wochenkarten. Neben Salaten, Wraps und Tapas sind es auch ausgefallene Kreationen, die die Gäste begeistern. Egal ob gebratene Maultaschen mit Blattspinatfüllung an einer würzigen Ahornsirup-Chili-Marinade, Vitalburger mit Vollkornbrötchen und Falafel oder Quinoa-Tortellini mit Tomatensugo: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Schnell und lecker: Fleischlose Rezepte

Chili sin Carne mit Tofu

Ihr benötigt (für 4 Personen):

  • Chili sin Carne mit Tofu2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote
  • 4 EL Chiliöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 grüne + 1 rote Paprikaschote
  • 1 kleine Dose geschälte Tomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1 Dose Mais
  • 200 g Tofu
  • Salz, Chilipulver
  • frischer Koriander

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauchzehe abziehen, fein würfeln, in heißem Chiliöl in einem großen Topf scharf anbraten. Paprika- und Chilischoten waschen, putzen. Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden und zugeben. Die Chilischote längs halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch sehr fein würfeln, mit Tomatenmark, den Tomaten, den abgetropften Bohnen und dem Mais an die Zwiebeln geben. Alles 15-20 Minuten kochen lassen. Zum Schluss den gewürfelten Tofu zugeben und kurz miterhitzen. Mit Salz und Chilipulver pikant nachwürzen und mit frisch gezupften Korianderblättchen anrichten.

Quinoa-Tortellini mit Spinatfüllung in Tomatensugo

Natürlich kann man die Tortellinin auch selbst herstellen. Aber im Alltag bleibt oft wenig Zeit – oft muss es schnell gehen. Deshalb raten wir Euch hier auf fertige Produkte aus dem Kühlregal zurückzugreifen. Statt Quinoa-Tortellini mit Spinatfüllung könnt Ihr natürlich auch alles andere nach Geschmack wählen.

Ihr benötigt für 1 Portion:

  • Quinoa Tortellini
  • Rucola
  • (Schmor-)Tomaten
  • ca. 150 ml Tomatensaft
  • 1 Zwiebel
  • Chilipulver
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:

Zwiebeln hacken und leicht anschwitzen, mit Zucker karamellisieren und mit Tomatensaft ablöschen. Reduzieren lassen und mit Gewürzen abschmecken. Tomaten leicht anschmoren. Die Tortellini im heißen Wasser erwärmen. Schmortomaten zum eingekochten Tomatensugo geben und dann Tortellini darin schwenken. Mit Rucola garnieren.

Pfannkuchen mit Honig-Bananen

Ihr benötigt (für 4 Personen):

  • Pfannkuchen mit Bananen, Kiwis und Honig150 g Weizenmehl
  • 40 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • Zimt
  • Ingwer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1-2 Tropfen Bittermandelaroma
  • Pro Pfannkuchen 1 TL Butter
  • 4 kleine Bananen
  • 2 Kiwis
  • 2 EL Butter
  • 125 g aktiver Manuka-Honig
  • 50 g Kokosflocken

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und gut mischen, Eier und Milch zugeben und zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren. Den Teig gut quellen lassen, erst dann Zitronensaft und Bittermandelaroma zugeben. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und aus dem
Pfannkuchenteig nacheinander 4 Pfannkuchen ausbacken. Die Bananen längs halbieren, die Kiwis schälen, in Scheiben schneiden und diese nochmals halbieren. Die Bananenhälften in einer zweiten Pfanne in heißer Butter von beiden Seiten anbraten, mit Manuka-Honig übergießen, nochmals stark
erhitzen und mit Zimt und geriebenem Ingwer oder Ingwerpulver würzen. Die Pfannkuchen mit je 2 Bananenhälften und einigen Kiwischeiben füllen, mit der Honigsauce beträufeln und mit  Kokosflocken bestreuen.

Guten Appetit!

Was sind denn Eure liebsten fleischlosen Gerichte bei monte mare?

Bildnachweis:
elnariz – Fotolia, Wirths-PR

Kommentare

    Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe den ersten Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort


8 − vier =

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht