| Gesund und schön, monte mare, monte mare-Blog |

In der Sauna neue Kraft tanken

Nicht nur Menschen in Finnland schwören darauf, auch bei uns ist der Gang in die Sauna gerade im Winter sehr beliebt. Es stärkt das Immunsystem, hält fit und sorgt für wohlige Entspannung. Gerade während der eisigen Temperaturen in den Wintermonaten sehnen sich viele Menschen nach Wärme und Entspannung. Da ist der Besuch in der Sauna eine willkommene Abwechslung zum trüben Wetter. Angenehme Temperaturen in Kombination mit einer ruhigen Atmosphäre lassen nicht nur den Alltagsstress schnell in Vergessenheit geraten, sondern helfen auch dabei, Giftstoffe und Verspannungen aus dem Körper zu verbannen. Durch die immensen Schwankungen zwischen kalt und warm, stärkt und aktiviert regelmäßiges Schwitzen in der Sauna das Immunsystem und beugt damit Erkältungen vor.

Vitalwelt Schliersee

Der Klassiker – Finnische Sauna

Beginnend 1932 mit der ersten öffentlichen Sauna in Berlin, bewährt sich die Erfolgsgeschichte der finnischen Sauna bis heute. Die finnische Holzsauna ist die bekannteste Variante in Deutschland – zusätzlich auch die heißeste. Bei bis zu 100 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von knapp 10 Prozent, schwitzen die Besucher der finnischen Sauna, die durch einen aromatischen Aufguss einen weiteren Hitzekick erhalten.

Interessanter Fakt: Der menschliche Körper verliert während eines Saunagangs bis zu einem halben Liter Flüssigkeit.

Dampfbad

Im Gegensatz zur finnischen Sauna lädt das Dampfbad zu einem eher ruhigeren Wohlfühl-Erlebnis ein. Bei Temperaturen von 40 bis 50 Grad, jedoch einer Luftfeuchtigkeit von beinahe 100 Prozent, ist kaum mehr als Dunst sichtbar. Diese Tatsache macht den Besucht des Dampfbades wesentlich kreislaufschonender und tut zusätzlich den Atemwegen gut.

Sauna GIFWeitere Schwitzmöglichkeiten

Nicht nur den Finnen sagt man die große Kunst des Schwitzens nach. So ist Russland beispielsweise für seine Banjas bekannt und berühmt. Die Grundeinrichtung ähnelt der finnischen Sauna stark. Während der Banja-Zeremonie werden Birkenzweige sanft auf die Haut der Saunierenden geschlagen. Damit wird die Durchblutung zusätzlich zu den Temperaturen angeregt.
Auch in der Türkei ist der Bade- und Saunakult weit verbreitet. Im orientalischen Hamam, einem Dampfbad, welches zumeist aus Marmorelementen besteht, steht die Körperreinigung mit Schäumen und Peelings im Vordergrund.

Egal in welcher Saunavariante, der Saunabesuch bleibt ein Erlebnis für Körper und Geist.

Kommentare

  • 14. Dezember 2017

    simiklarsten

    Toller Beitrag! Ich gucke hier öfters rein.
    Viele Grüße,
    Simi

  • 20. Oktober 2017

    Miri

    Hey,
    super spannender Artikel :-)
    Macht bloß weiter so … ich bin nämlich großer Wellness Fan :D

    Grüßle
    Miri

  • 5. Juni 2017

    Tobis Blog

    Hey, Danke für diesen Informativen Text. ich habe dadurch so die ein andere Frage beantwortet bekommen. Danke


Hinterlasse eine Antwort


3 × acht =

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht