| monte mare, Wellness-Weltreise |

Digital Detox – einfach mal abschalten

Laut einer Forsa-Umfrage empfinden 80% ihr Leben als stressig. Oberstes Ziel scheint zu sein, in allen Lebensbereichen perfekt zu funktionieren. Daneben beherrscht ein weiterer Stressfaktor unser Leben: die zunehmende Digitalisierung. Der ständige Blick auf das Smartphone und die permanente Angst, offline etwas zu verpassen, setzen unsere Psyche gewaltig unter Druck. Wird alles zu viel, hilft der neueste Trend aus den USA: Digital Detox – einfach mal offline sein!

Business People Working with TechnologyJeder kennt es: Wir sind immer und überall erreichbar, verwalten unsere Termine online und kommunizieren pausenlos. Wir sind niemals offline. Wir wollen in Echtzeit mitbekommen, was in dem der restlichen Welt passiert. Das ist einfach zu viel. Insbesondere die Aufmerksamkeits- und Konzentrationsspanne leidet darunter. Auch fällt es immer schwerer, wichtige von unwichtigen Informationen zu unterscheiden und so lässt man ungefiltert alles auf sich einprasseln. Ununterbrochen sind wir auf Stand-by. Unser Gehirn schaltet nicht ab.

Da hilft letztendlich nur eins: Wir müssen wieder lernen, uns auf uns selbst zu konzentrieren. Einfach mal wieder zu genießen. Pause zu machen. Abzuschalten. Dafür gibt es einen Begriff: Digital Detox. Dieser Trend stammt aus den USA und ist im Prinzip Heilfasten vom digitalen Lifestyle, vom ständigen Erreichbarsein.

Digital Detox – der Trend, offline zu sein

Couple in hug watching sunrise togetherHeilfasten vom digitalen Lifestyle, vom ständigen Erreichbarsein, vom Smartphone, von Facebook – und von weiteren unzähligen Online-Tätigkeiten, die schon gar nicht mehr bewusst wahrgenommen werden. In Kalifornien, ausgerechnet der Heimat der Digitalriesen Google, Facebook & Co., ist das Digital Detox beheimatet und entwickelt sich derzeit zu einer großen Trendbewegung im digitalen Zeitalter. Das Motto: “Disconnect to reconnect”. Das Ziel ist demnach, fernab der Zivilisation wieder zu sich selbst zu finden und seine Natur wieder wahrzunehmen. Pure Entspannung für das Gehirn also.

Eine Herausforderung für die Psyche

Der Begriff Detox ist uns bisher als Diät- und Entschlackungsmaßnahme bekannt, die den Körper von innen gründlich reinigen und von giftigen Umwelteinflüssen befreien soll. Das Ziel ist mehr Energie als je zuvor und das eigene Wohlbefinden zu steigern. Dafür muss man nur mal auf die schlechten Angewohnheiten verzichten. Wer sich schon mal an einer Fastenkur versucht hat, weiß wie schwer das sein kann. Von “verbotenen Früchten” die Finger zu lassen – eine echte Herausforderung, wenn sie eigentlich in den Alltag gehören. Das verhält sich mit dem digitalen Heilfasten nicht anders. Die Disziplin dafür aufzubringen ist nämlich gar nicht so leicht. Beteiligte merken schnell, wie abhängig sie von ihren täglich genutzten Kommunikationsmedien sind. Der automatische Griff in die Tasche zum Smartphone. Die Angst, einen Termin nicht im Kopf zu haben. Nicht erreichbar zu sein. Nervosität, wenn die tägliche Informationsflut ausbleibt.

Digital Detox: Was bringt’s?

Montemare Kaiserslautern 0818Das Internet lässt uns abstumpfen und zeitgleich hektischer werden. Digital Detox soll wieder mehr Bewusstsein für Gefühle, Menschen, den eigenen Ursprung und die wirklich wichtige Dinge im Leben zu schaffen. Und auch, Abstand zu den viel zu wichtig gewordenen Technologien zu gewinnen. Es ist kein Weltuntergang, in einem öffentlichen Café kein WLAN zu haben, während die Aufmerksamkeit doch dem Gespräch mit dem Gegenüber gehören sollte. Es ist nicht notwendig, bei dem Abendessen mit der Familie das Smartphone neben den Teller zu legen – wann hat man sonst die Zeit, sich mit den Liebsten austauschen? Am Wochenende mal Zeit ausschließlich der Familie oder guten Freunden zu widmen, sollte gut tun und nicht in Panik versetzen.

Digitales Heilfasten selbstgemacht

Digital Detox ist überall und jederzeit möglich. Man muss keine Radikaldiät machen und tagelang im Wald zelten oder sich einem Kloster einschließen. Versucht es mit einfachen Schritten: Einfach mal abends das Smartphone ausschalten. Beim Aufstehen nicht gleich Emails und Facebook-Nachrichten checken, sondern ein paar Minuten mit dem Partner oder den Kindern kuscheln. Gemeinsam frühstücken. Bei einem Wellnesstag bei monte mare das Handy zu Hause lassen. Schafft Euch Eure eigenen Routinen, in denen Ihr bewusst auf Technik verzichtet.

Monte Mare BedburgIm Urlaub solltet Ihr Euch nicht ins nächstbeste WLAN einloggen. Ihr werdet sehen, ein paar Tage ohne Internet sind kein Weltuntergang und bringen Euch nicht um. Nach den ersten Entzugserscheinungen werdet Ihr schnell feststellen, dass das Leben links und rechts des Bildschirms auch seine Vorzüge hat. Es gehört anfangs vielleicht ein bisschen Disziplin dazu, aber es wird Euch gut tun!

Digital Detox – Kurse und Workshops

Wer unter professioneller Anleitung etwas für sich und seine körperliche und geistige Gesundheit tun möchte, sollte einen Kurs zum Thema Stressmanagement und Digital Detox belegen. Gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten fallen die ersten Schritte gar nicht mehr so schwer, es macht sogar Spaß, sich auf sich selbst zu besinnen und wieder zu lernen, was einem selbst gut tut.

Mit la vida STRESSMANAGEMENT im monte mare Andernach lernt Ihr nicht nur, Stresssituationen zu vermeiden. Das sechswöchige Programm hilft Euch nachhaltig dabei, mehr Ruhe, Gelassenheit und Lebensfreude zu erlangen und Eure ideale Work-Life-Balance zu finden. Und neben Zeitmanagement und Selbstmanagement steht eben auch Digital Detox auf dem Programm. Probiert es aus!

Bildnachweis
Patryk Kosmider – Fotolia
Rawpixel – Fotolia

Kommentare

    Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe den ersten Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort


drei + 1 =

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht