| monte mare-Blog |

8 Wochen im monte mare Andernach – Empfang und Verwaltung

Heute bekommt ihr durch mich einen weiteren Blick hinter die Kulissen. Für zwei Monate war ich Praktikantin im monte mare Andernach und arbeitete am Empfang sowie auch in der Verwaltung. Bereits von Anfang an sprach mich die helle und moderne Anlage sehr an und die Mitarbeiter waren mir alle sympathisch. Ein Beitrag von Annika Müller.

Haupteingang-Andernach-montemareAm Empfang wurde ich dann in der ersten Woche direkt ins kalte Wasser geschmissen – und das war gut so! Mit Hilfe einer Kollegin lernte ich sofort die alltäglichen Aufgaben dort kennen: Gäste einchecken, Eiweißshakes mixen, kellnern, kassieren, Gäste auschecken, … Man denkt vielleicht, dass es ganz einfach ist, das dachte ich nämlich auch, aber das ist es am Anfang definitiv nicht. Es gibt vieles zu beachten: verschiedene Tarife, Gutscheine, Preisänderungen, Telefondienst, unterschiedliche Zahlarten, Kassenbons ausdrucken und wegheften, auf Wünsche und Bedürfnisse der Gäste eingehen.

Im Sommer gibt es zwei Schichten: Frühschicht und Spätschicht. Jede Schicht hat ihre eigenen Aufgaben, die sie neben dem Alltag erledigt, wie z.B. die Gastronomiekasse zählen, die Drehkreuze mit den Transpondern leeren und alle Transponder desinfizieren oder die Kaffeemaschine anschalten bzw. säubern. Außerdem gibt es für jeden Wochentag einen Plan. Dieser Plan enthält Aufgaben wie beispielsweise Blumen gießen, Regale säubern, Büro-und Gutscheinbedarf überprüfen oder Bestand zählen.

Nach ein paar Tagen durfte ich dann auch regelmäßig für eine halbe Woche jeweils in der Verwaltung mithelfen. Dort wurde jeden Morgen die Post gestempelt, sowie Rechnungen gescannt und die Statistik des letzten Tages eingetragen. Die Statistik erfasst die Gästeanzahl und den Umsatz in den verschiedenen Bereichen Sauna, Spa und Gastronomie, aber auch die Stundenzahl des Personals und den Verbrauch von Wasser und Strom. Zudem erhielt ich einen Einblick in die Kassenabrechnungen der Empfangsmitarbeiter und in Endabrechnungen des Personals, durfte Gutscheine drucken, die Bestandsliste der Dienstkleidung aktualisieren, Verträge sortieren und Kunden zuordnen, Bestellungen in Auftrag geben und und und… Da alle Verwaltungsmitarbeiter in einem Raum arbeiten, konnte ich jedem einmal über die Schulter schauen und erhielt einen guten Überblick über die Arbeit.

monte-mare-salzwelten-andernachWährend meiner Zeit gab es neben den alltäglichen Aufgaben am Empfang und in der Verwaltung einige Erneuerungen im monte mare Andernach. Der Anbau mit den Salzwelten wurde eröffnet, die Mitgliedschaft monte mare & friends wurde eingeführt und die Verwaltung zog in den Neubau um. Es gab eine Menge zu tun!

Bisher absolvierte ich meine Praktika im Kinderheim, Krankenhaus oder beim Deutschen Roten Kreuz. Das monte mare war also das erste Mal für mich ein Unternehmen aus einer anderen Branche, die mir allerdings, das kann ich nach den zwei Monaten sagen, auch sehr gut gefällt. Insgesamt habe ich in Andernach viele neue Erfahrungen gesammelt, einen Blick hinter die Kulissen eines großen Unternehmens erhalten und nette Kollegen kennengelernt!

Habt Ihr Auch Lust, Teil des monte mare Teams zu werden? Hier findet Ihr alle Stellenangebote: monte mare Jobs.

Kommentare

    Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe den ersten Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort


+ drei = 5

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht