| Gesund und schön, monte mare, Sport und Fitness |

Am Arbeitsplatz für Entspannung sorgen

(djd). Termindruck, immer neue Anforderungen, Aufgabenverdichtung, körperlich schwere Arbeit – viele Menschen fühlen sich heute durch die unterschiedlichsten Stressfaktoren am Arbeitsplatz stark belastet. Das führt oft zu großer Anspannung, macht auf Dauer mürbe und womöglich sogar krank. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig für Entspannung zu sorgen. Dafür sind verschiedene Maßnahmen geeignet, die sich einfach bei der Arbeit oder nach Feierabend in den Alltag einbauen lassen.

Stress und eine ungünstige Körperhaltung am Schreibtisch können zu Verhärtungen der Faszien führen und Beschwerden verursachen - eine kleine Nackenmassage kann da Wunder wirken.

Stress und eine ungünstige Körperhaltung am Schreibtisch können zu Verhärtungen der Faszien führen und Beschwerden verursachen – eine kleine Nackenmassage kann da Wunder wirken.

Den Faszien etwas Gutes tun

In Momenten, in denen die Belastung überhand nimmt, hilft es oft schon, einmal frische Luft zu schnappen. Schon nach ein paar Minuten in einer nahe gelegenen Grünanlage wird Stress abgebaut. Empfehlenswert ist daher auch ein halbstündiger Spaziergang in der Mittagspause. Einige Lockerungsübungen für die Schultern können zusätzlich Verspannungen lösen. Besonderes Augenmerk sollte man außerdem auf die sogenannten Faszien legen.

Wie ein stützendes Netz durchziehen diese Bindegewebsfasern den gesamten Organismus, zwischen ihnen werden Nähr- und Schadstoffe transportiert. Stress, körperliche und psychische Belastungen können die Beweglichkeit der Faszien und damit die Beweglichkeit des gesamten Körpers einschränken. Um dem entgegenzuwirken, sind spezielle kleine Massage-Einheiten für zwischendurch ein gutes Mittel – etwa mit Hilfe von “BellaBambi”. Die flexiblen kleinen Saugglocken aus Silikon fördern die Elastizität der Faszien, wodurch der ganze Körper belebt wird.

Saugglocken für die Massage am Arbeitsplatz

Dabei lassen sich die kleinen Massage-to-go-Werkzeuge ganz einfach direkt am Arbeitsplatz anwenden: Das Ausstreichen des Nackens mit den angesaugten Tools entspannt und belebt gleichermaßen. Filme zur Anwendung der Saugglocken gibt es unter www.bellabambi.de. Auch darüber hinaus sollte man im Übrigen für genügend Ausgleich zur Arbeit sorgen. Hilfreich sind dabei regelmäßiger Sport, Entspannungstechniken wie Yoga oder Autogenes Training und eine gesunde Balance zwischen beruflicher Pflicht und unbeschwertem Freizeitspaß.

Faszienbewusste Ernährung

Faszien sind auf die Zufuhr beziehungsweise Bildung von Kollagen angewiesen, um ihre flexible Struktur zu erhalten. Kollagen wird vom Körper aus Aminosäuren und Vitamin C produziert. Lysin ist eine wichtige Aminosäure für die Kollagensynthese und ist besonders in tierischen Proteinen etwa aus Lachs oder Milch enthalten, aber auch in Walnüssen, Buchweizenmehl, Erbsen oder ungeschältem Reis. Kohl, Zitrusfrüchte und rote Paprika wiederum sind reich an Vitamin C. Weitere Informationen und Tipps gibt es unter www.bellabambi.de.

Bildnachweis:

© djd/www.bellabambi.de/thinkstock

Kommentare

  • 26. April 2017

    Camille25

    Ich denke, Entspannung sollte überall präsent sein, nicht nur am Arbeitsplatz. Ich finde es zum Beispiel ratsam, wenn man sich ein mal in der Woche etwas Besonderes vornimmt, wie eine Tantramassage, ein Treffen mit Freunden, ein Beauty-Day … Meditation, wie bei einer Tantramassage ist da beispielsweise etwas, was ich sehr empfehlen kann, um allgemein mit Stress besser umgehen zu können.

  • 14. April 2017

    Emaille

    Hallo!
    Obwohl das Thema Faszienbewusste Ernährung sicherlich sehr interessant ist, muss ich aber den Schwenk auf Vitamin C kommentieren. Zwar wird Vitamin C zur Kollagenbildung benötigt, jedoch ist Vitamin C ausgerechnet das Vitamin, das die meisten Menschen noch in ausreichenden Mengen in der Nahrung zu sich nehmen.
    Ich finde, dass deutlich häufiger Zink, Eisen oder Magnesiummangel (also Mineralstoffmangel) in der breiten Bevölkerung vorliegt. Bei Vitaminen liegt manchmal eher ein Vitamin D3 oder B12 Mangel vor.
    Dennoch ein sehr interessanter Artikel über Faszien, man liest ansonsten eher selten über dieses Thema.

  • 29. März 2017

    Denikoe

    Ich hab mir vor einer Woche jetzt eine Blackroll zugelegt und die zusätzlichen Tipps kommen mehr als gelegen. Sitze 10-12 Stunden täglich am Arbeitsplatz. Viel Wasser trinken würde ich noch mal hinzufügen.


Hinterlasse eine Antwort


× drei = 3

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht