| Allgemein, Tauchen und Meer |

Standesamt unter Wasser: Deutschlands ungewöhnlichste Hochzeitslocation

Mehrmals im Jahr wird das 10 Meter tiefe Indoor-Tauchzentrum zur Außenstelle des Rheinbacher Standesamtes. Dann ist es wieder soweit – zwei Menschen, die sich lieben, geben sich das „Ja-Zeichen” unter Wasser. Das monte mare Team sorgt dafür, dass der schönste Tag im Leben im Wasser stattfindet – aber auf keinen Fall ins Wasser fällt.

Unterwasserhochzeit im Rheinbacher TauchbeckenBei einem ersten Treffen oder Telefonat werden die Wünsche des Brautpaares für die Unterwasserhochzeit im monte mare Indoor-Tauchzentrum aufgenommen: Vom Sektempfang bis zum Blumenschmuck und vom Fotograf mit wasserfester Ausrüstung bis zum Schnuppertauchkurs für die Brauteltern, die sich die Zeremonie nicht entgehen lassen wollen. Anwesende Gäste können die Trauung entweder selbst als Taucher unter Wasser oder trockenen Fußes mittels Videoübertragungstechnik vom Beckenrand verfolgen.

Voraussetzung für die Hochzeit unter Wasser ist allerdings ein Tauchschein (OWD) und ein gültiges Tauchtauglichkeitsattest. Die Kosten werden individuell und nach Aufwand kalkuliert – natürlich auch abhängig davon, ob die Trauung im ganz kleinen Rahmen oder mit einem Dutzend Gäste stattfinden soll.

Für die standesamtliche Trauung werde folgende Gebühren vom Standesamt Rheinbach berechnet:

Grundgebühr für die Prüfung der Ehefähigkeit 40,00 Euro
Ausstellen der Heiratsurkunde 10,00 Euro
Eheschließung außerhalb des Standesamtes 55,00 Euro
Bei Eheschließung außerhalb der Dienstzeiten des Standesamtes zuzüglich 66,00 Euro 

 

Alles außer gewöhnlich: Unterwasserhochzeit in Rheinbach

Tanja und Walter Kraft bei der Unterwasserhochzeit in RheinbachWalter Kraft und seine Frau Tanja haben sich im August 2015 im Indoor-Tauchzentrum monte mare Rheinbach unter Wasser trauen lassen. Eigentlich haben die beiden von einer geheimen Hochzeit auf Key West geträumt, wo sie im Jahr zuvor auch ihren Tauchschein gemacht haben. Aber damit auch Familie und Freunde bei ihrem großen Tag dabei sein konnten, haben sie sich letztendlich doch für eine Trauung in der Heimat entschieden. Nur eines stand für die beiden Tauchbegeisterten von vorne herein fest: Eine „gewöhnliche“ Hochzeit wird es für sie nicht geben. Und als Tanja von der Möglichkeit hörte, in Rheinbach unter Wasser heiraten zu können, war die Entscheidung schnell getroffen.

Rheinbachs Bürgermeister Stefan Raetz höchstpersönlich hat die Trauung unter Wasser vorgenommen. Raetz ist quasi schon ein alter Hase in Sachen Unterwasserhochzeiten und hat in den vergangenen Jahren schon einige Brautpaare in den Hafen der Ehe begleitet.

„Ein Standesbeamter, der uns beide schon seit Jahren kennt, hätte es nicht schöner machen können“, schwärmt Walter Kraft von der romantischen Trau-Zeremonie zehn Meter unter der Wasseroberfläche.

Ja-Schild fuer UnterwasserhochzeitBürgermeisetr Raetz war auf alle Eventualitäten vorbereitet und hat neben der wichtigsten Frage des Tages auch alle Antwortmöglichkeiten auf einlaminierten Schildern mit in die Tiefe genommen. „Unsere Freunde hatten das Ja-Schild versteckt – und zuerst hat es auch keiner bemerkt. Zum Glück haben sie – kurz bevor es dann ernst wurde – sicherheitshalber noch einmal nachgefragt, ob wir nichts vermissen …“, berichtet Walter. „Sonst hätten wir unter Wasser ganz schön sprachlos dagestanden!“

Und seine Frau Tanja ergänzt: „Diese Hochzeit war einfach etwas ganz Besonderes! Unter Wasser zu heiraten ist nicht nur außergewöhnlich, sondern hat gerade im Sommer auch noch einen weiteren Vorteil: Normalerweise sind es ja die Brautleute, die in Ihren Roben mit hochsommerlichen Temperaturen zu kämpfen haben. Wir hatten es da leichter. Der Sprung ins Eheleben war gleichzeitig ein Sprung ins kühle Nass.“

Insgesamt haben die Krafts ihren ganz persönlichen Tag mit 21 Gästen gefeiert. Aber nicht alle haben sich in die Tiefe getraut. „Für manche ist das Tauchen auch bei bester Einweisung und Vorbereitung einfach nicht geeignet. Aber immerhin waren vier unserer Gäste mit im Wasser.“ Und alle anderen konnten sich die Zeremonie trockenen Fußes vom Beckenrand ansehen. „Alles in allem war es einfach ein wundervoller Tag – unsere absolute Traumhochzeit. Vielen Dank ans ganze monte mare Team – und ganz besonders an Erna Röhl, die Leiterin des Tauchzentrums.“

Wir bedanken uns für das Vertrauen und wünschen den beide alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg!

Bildnachweis:
Tanja und Walter Kraft

Kommentare

  • 16. März 2016

    Miriam

    Das ist doch mal eine geniale Location! Ganz schön aufwändig, aber das lohnt sich für den schönsten Tag im Leben. Würde das auch gerne machen, sollte ich einmal heiraten! Danke auch für die tollen Bilder und das Video!


Hinterlasse eine Antwort


× 6 = achtzehn

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht