| Allgemein, monte mare-Blog |

Urlaubsplanung 2016: So nutzt Ihr Brückentage optimal

Mal schnell ein paar Tage wegfahren, kurz ans Meer oder in die Berge oder einfach mal einen Wellnesstag einlegen: Feiertage sind eine willkommene Gelegenheit für einen Kurzurlaub oder ein paar entspannte Tage daheim. Wer Feiertage geschickt mit Urlaub kombiniert, kann seine Freizeit deutlich verlängern. Im kommenden Jahr allerdings sind die Möglichkeiten beschränkt. Umso wichtiger ist es, anderen zuvorzukommen. Denn bei Brückentagen gilt meist das Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

2015 hatten Arbeitnehmer bereits Pech mit den Feiertagen, viele lagen ungünstig auf einem Samstag oder Sonntag. 2016 sieht es nicht viel besser aus – aber wer gut plant, kann trotzdem das ein oder andere verlängerte Wochenende herausholen.

Familie im SchneeDas Jahr 2016 geht gut los: Neujahr fällt auf einen Freitag, so dass Ihr direkt mit drei freien Tagen ins neue Jahr startet. In Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt ist der 6. Januar als Tag der Heiligen Drei Könige ebenfalls ein Feiertag. Mit zwei Urlaubstagen habt Ihr also dort sechs Tage am Stück frei. Wer noch zwei Urlaubstage dranhängt, darf sich gleich über zehn freie Tage am Jahresanfang freuen.

Mit den üblichen Verdächtigen geht es dann weiter: Ostern ist 2016 bereits Ende März – ideal für Wintersportler. Wer ein paar Urlaubstage um Karfreitag (25. März) und Ostermontag (28. März) herum plant, kann durch die beiden Feiertage schnell eine ganze Woche Urlaub einlegen. Ein Beispiel: Wer vom 21. bis 24. März vier Urlaubstage einsetzt, erhält gleich zehn freie Tage am Stück.

Der 1. Mai ist bedauerlicherweise ein Sonntag und fällt damit für die Brückentagsplanung aus. Aber schon am 5. Mai ist Christi Himmelfahrt (Vatertag) und beschert uns mit einem Brückentag am darauf folgenden Freitag ein langes Mai-Wochenende. Wenige Tage später ist dann bereits Pfingsten. Dank Pfingstmontag (16. Mai) können wir uns über ein langes Wochenende freuen. Und der Mai hat noch mehr im Angebot: Am Donnerstag, 26. Mai ist nämlich Fronleichnam. Wer in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland wohnt oder arbeitet, darf sich über ein weiteres verlängertes Wochenende freuen, vorausgesetzt Ihr sichert Euch den Freitag als Brückentag.

Familie am StrandDann sieht es erst einmal lange schlecht aus – außer für die Bayern und Saarländer. Die erhalten nämlich mit Mariä Himmelfahrt am 15. August (Montag) ein weiteres langes Wochenende.

Der 3. Oktober ist endlich wieder ein Werktag. In 2016 fällt der Tag der deutschen Einheit nämlich auf einen Montag und wir freuen uns über drei freie Tage am Stück. Der Reformationstag am 31. Oktober beschert Arbeitnehmern in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen einen freien Montag. Alle anderem haben durch Allerheiligen (Dienstag, 1. November) wieder die Möglichkeit, mit einem Urlaubstag gleich vier freie Tage am Stück zu genießen.

Bleibt noch Weihnachten: Leider fällt der erste Weihnachtsfeiertag auf einen Sonntag, somit haben wir mit dem 26. Dezember nur einen zusätzlichen arbeitsfreien Tag. Und dass Neujahr 2017 auf einem Sonntag liegt, daran wollen wir noch gar nicht denken …

Unser Tipp: Nutzt einen Brückentag doch einfach mal für einen Kurzurlaub bei monte mare! Nichts entspannt besser, als eine Auszeit von Alltag. Lasst Euch rundum verwöhnen und genießt ein pflegendes Peeling im Dampfbad, eine wohltuende Massage oder einfach nur das entspannte Schwitzen in der Sauna. Wir freuen uns auf Euch!

Bildnachweis:
© Gorilla – Fotolia
© goodluz – Fotolia

Kommentare

  • 22. Dezember 2015

    Steffi G.

    Danke für die Zusammenfassung! Das ist sehr nützlich!


Hinterlasse eine Antwort


× 2 = zehn

Ich akzeptiere die monte mare Blog Nutzungsbedingungen.
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren


zurück zur Übersicht